zum Menü
zum Inhalt
zur Suche
zum Kontaktformular

WAS NABELSCHNURBLUT MIT SOZIALER VERANTWORTUNG UND HÖCHSTER QUALITÄT VERBINDET

stellacure ist die Nabelschnurblutbank zur Einlagerung von Stammzellen in Deutschland mit der Anbindung an den DRK-Blutspendedienst Baden-Württemberg-Hessen.

Das Blut aus der Nabelschnur eines Kindes, direkt nach der Geburt entnommen und unter höchsten Qualitätsstandards aufbewahrt, enthält wertvolle Stammzellen. Diese Stammzellen können entweder an eine öffentliche Nabelschnurblutbank gespendet werden oder die werdenden Eltern entscheiden sich für die Einlagerung der Stammzellen für ihr Kind selber.

Mit stellacure halten Sie nicht nur Ihrem Kind die Option auf Behandlung mit den eigenen Stammzellen offen, Sie unterstützen auch den Ausbau der öffentlichen Nabelschnurblutbank in Mannheim. Durch unseren Partner, den Blutspendedienst des DRK Baden-Württemberg-Hessen ist es gewährleistet, dass die Stammzellen Ihres Kindes sicher aufbewahrt werden. Informieren Sie sich rechtzeitig vor dem Entbindungstermin, da dann ausreichend Zeit bleibt, anfallende Fragen zu klären.

Wenn Sie mehr über uns und unsere Leistungen wissen wollen, dann füllen Sie bitte die mit "*" gekennzeichneten Felder aus. Wir schicken Ihnen umgehend umfangreiches Informationsmaterial zu. Wir rufen Sie auch gerne zurück und besprechen Ihre Fragen persönlich.


 
Suche

Aktuelles

Schilddrüsen-Zellen aus embryonalen Stammzellen gewonnen

06.11.2012 – Forschern aus Belgien und den USA ist es gelungen, aus embryonalen Stammzellen funktionstüchtige Schilddrüsenzellen zu züchten.

mehr...

Medizin-Nobelpreis 2012 an Stammzellen-Forscher

8.10.2012 - Der Medizin-Nobelpreis 2012 geht an die Stammzellen-Forscher John Gurdon (Großbritanien) und Shinya Yamanaka (Japan).

mehr...
Vorschaubild

Nabelschnur- blut rettet Kind nach Hirn- schaden

8. April 2009 Wie die Universitätsklinik Bochum jetzt berichtet, wurde im Januar 2009 erstmals in Deutschland ein Kind mit einem Hirnschaden erfolgreich mit seinem eigenen Nabelschnurblut behandelt. Der zweijährige Junge erlitt nach einer Operation ein Herzversagen und lag seitdem im Koma...

mehr...